Cookie Consent by PrivacyPolicies.com schön, dass Sie da sind als Reiseagentur mit über 37 Jahren Erfahrung, haben wir uns zum Ziel gesetzt Sie stets aufs Neue zu begeistern und uns ganz auf Ihre persönlichen und individuellen Wünsche zu konzentrieren.Hingegen der neumodischen Anonymität einer Reise, planen wir mit Ihren Vorstellungen und unserer Erfahrung bis in kleinste Detail.Wir arbeiten unabhängigund verfügen über Buchungsmöglichkeiten mit allen renommierten Reiseveranstaltern. Ihre Vorstellung einer ausgefallenen Individualreise, sehen wir als besondere Herausforderung entgegen und verweisen diesbezüglich nochmals auf unsere langjährige Erfahrung.Aber ganz gleich um welche Art Reise es sich handelt.Es ist Zauber, Magie, individuelles Erleben und eine Vielfalt von verschiedensten Eindrücken zugleich.Nicht zuletzt ist es unser Ziel, Ihnen eine unvergesslich schöne Zeit zu bescheren, an der Sie sich jederzeit gerne erinnern werden. Wir freuen uns in der Erlebniswelt von Dr. Lohr Reisen, zentral und mit ausreichender Parkmöglichkeit in kürzester Entfernung, Räumlichkeiten zu bieten, das Sie Ihrem Urlaub entgegenfiebern lassen und uns ermöglichen Ihnen persönlich ein Maximum an Hilfestellung zu geben.Daher nutzen Sie die folgenden Internetseiten als Informationsgrundlage und Ergänzung zu einem Besuch in unserem Büro.Zusätzlich möchten wir Ihnen mit unserem Internetauftritt die Möglichkeit geben, eine Vielzahl an Pauschalreisen und Zusatzleistungen unkompliziert zu buchen. Seien Sie sich sicher, dass alle Angebote vorher genauestens geprüft wurden um Ihnen auch hier ein höchstes Maß an Sicherheit zu bieten. Die Aktualisierung erfolgt täglich. Wir wünschen Ihnen einen traumhaften Urlaubmit Dr. Lohr Reisenund viel Freude an unserer InternetseiteIhreHeike Belz
 
   
 
 
 
  
   
 

EU - Tierpass

Wer braucht den neuen EU-Heimtierpass? Personen, die mit Hund, Katze oder Frettchen in andere EU-Mitgliedstaaten reisen wollen, benötigen den neuen EU-Heimtierpass. Für andere Haustiere wie Kaninchen, Meerschweinchen oder Vögel gilt der Pass nicht. Wer nicht beabsichtigt, mit seinem Tier auf Reisen zu gehen, kann auch für Hund, Katze und Frettchen weiterhin den gelben „Internationalen Impfpass" verwenden.

Woher bekommt man den EU-Heimtierpass? Die EU-Heimtierpässe können von jeder Tierarztpraxis ausgestellt werden. In der Tierarztpraxis können neben der Ausstellung des Passes auch die Grundvoraussetzungen für Reisen innerhalb der EU wie die Kennzeichnung des Tieres oder die Tollwutimpfung erledigt werden.

Ab wann gibt es den neuen EU-Heimtierpass? Voraussichtlich werden die Pässe ab Mitte Mai 2004 in den Tierarztpraxen vorliegen.

Welche weiteren Bestimmungen sind für Reisen in der EU künftig zu beachten? Hunde, Katzen und Frettchen, die auf Reisen in andere EU-Mitgliedstaaten mitgenommen werden, müssen mit einem Mikrochip oder einer Tätowierung (gilt nur noch bis 3.7.2011) markiert sein, eine gültige Impfung gegen Tollwut haben, die der Tierarzt im EU-Heimtierpass bestätigt hat, den EU-Heimtierpass mit sich führen.Diese Regelungen gelten grundsätzlich für den privaten Reiseverkehr mit bis zu fünf Tieren zwischen Mitgliedstaaten der EU. Bei Reisen nach Irland, Schweden und in das Vereinigte Königreich sind weitergehende Anforderungen zu erfüllen (Nachweis des Tollwutimpfschutzes in einer Blutprobe, Nachweis einer Behandlung gegen Bandwürmer und Zecken). Zusätzliche Anforderungen sind auch beim gewerblichen Verbringen/Handel zu beachten.

Was ist bei Reisen in Nicht-EU-Länder zu beachten? Reisen in Drittländer sind nicht durch die EU-Bestimmungen geregelt, es gelten die Vorschriften des jeweiligen Landes.

Wie ist die Übergangsregelung gestaltet? Bisher verwendete Impfzeugnisse und Bescheinigungen können weiter verwendet werden, wenn sie vor dem 3. Juli 2004 ausgestellt wurden, noch gültig sind (bis 12 Monate nach letzter Tollwutimpfung; bei Reisen nach Irland, Schweden und in das Vereinigte Königreich gibt es zusätzlich zu beachtende Fristen hinsichtlich des Nachweises des Tollwutimpfschutzes und der Behandlung gegen Bandwürmer und Zecken), sie den inhaltlichen Anforderungen des EU-Heimtierpasses entsprechen (d.h. hinsichtlich der Angaben zum Tier, seiner Kennzeichnung und seinem Besitzer).

Was ist mit Tieren, die schon gekennzeichnet und/oder geimpft sind? Bei Tieren, die schon gekennzeichnet und/oder geimpft sind, kann der Tierarzt/die Tierärztin die Angaben vom gelben „Internationalen Impfpass" in den neuen EU-Pass übertragen. Er/Sie prüft vorher die Kennzeichnung und die Gültigkeit der Tollwutimpfung – gegebenenfalls muss die Kennzeichnung erneuert bzw. die Impfung aufgefrischt werden.

Welche Kosten entstehen dem Tierhalter durch die neue Regelung? Die Kosten werden nach der gültigen Gebührenordnung für Tierärzte berechnet. Konkrete Rechenbeispiele sind in Kürze bei der Bundestierärztekammer erhältlich.

Was geschieht mit den gelben „Internationalen Impfpässen"? In den neuen EU-Heimtierpass können alle Impfungen eingetragen werden. Wer einen EU-Heimtierpass hat, braucht den gelben „Internationalen Impfpass" nicht mehr. Tierhalter, die nicht beabsichtigen, mit Hund, Katze oder Frettchen ins Ausland zu verreisen, können den „Internationalen Impfpass" wie bisher weiterverwenden.

Was passiert, wenn man ohne den neuen Pass auf Reisen geht? Wer ohne den neuen EU-Pass reist, muss mit Problemen an der Grenze rechnen. Im Einzelfall muss mit Sanktionen des jeweiligen Mitgliedstaates gerechnet werden, die bis hin zur Quarantänisierung des Tieres reichen können und mit erheblichen Kosten für den Tierhalter verbunden sind.

Werden die Kennzeichnungs-Nummern der Tiere oder die Pass-Nummern registriert? Nein, eine Registrierung ist nicht vorgesehen. Ein Eintrag in ein „Haustierregister" ist aber grundsätzlich anzuraten.

QTA Corona
Kontaktbild
0271 20330

E-Mail an das Reisebüro

Dr. Lohr Reisen GmbH

Fasanenstraße 4
57290 Neunkirchen

Wir sind gerne für Sie da!
Unsere Öffnungszeiten sind:

mo 09:00 - 18:00

di 09:00 - 18:00

mi 09:00 - 18:00

do 09:00 - 18:00

fr 09:00 - 18:00

sa 09:00 - 12:00